Herzlich Willkommen

bei den Naturfreunden Hanau-Rodenbach!

Auf diesen Seiten findet Ihr: Wer wir sind - Wie wir sind - Was wir sind!

Unsere Organisation gibt die Möglichkeit sich im Klima- und Umweltschutz, Freizeit und Naherholung, Natursport, Kultur- und Heimatkunde, Projekte und Politik zu engagieren. Viel Spaß beim Durchforsten unserer Seiten.

 

So. 03. November 2019

Oper Köln

Operette: Barkouf  von Jaques Offenbach

 

Ein Hund an der Macht! Satire? Realität? Bei Jacques Offenbach, dem genialen Provokateur, darf man gerne das eine für das andere nehmen. In »Barkouf ou un chien au pouvoir« jedenfalls lässt er einen ganzen Staat nach dem Gebell eines Hundes tanzen.

Dieser Staat – wenn auch im Orient angesiedelt, mit Großmogul, Großwesir und einem Handlungsort namens Lahore – wies zur Zeit der Uraufführung viele Parallelen zum Paris des Zweiten Kaiserreichs unter Napoleon III auf, und die Ausgangssituation der Handlung vermittelt sich geradezu revolutionär:

Da setzt ein Willkürherrscher, weil sämtliche vorige Regierungschefs aufgrund ihrer offensichtlichen Unfähigkeit von der Bevölkerung aus dem Fenster gestürzt worden sind, kurzerhand einen Hund als regierenden Vizekönig ein. Das Bellen des Vierbeiners wird von seinem ehemaligen ›Frauchen‹, der Blumenverkäuferin Maïma, übersetzt, und so kommt es – welch eine Überraschung! – bald zu Steuersenkungen, zur Abschaffung der Todesstrafe, zu Amnestien für mit der ›Hunde- Dolmetscherin‹ befreundete Anarchisten und zu weiteren Eingriffen, die zunächst einmal tierisch populär rüberkommen. Fazit: Wenn schon alle politischen Entscheidungsträger inkompetent oder korrupt sind, ist der Hund einer Blumenverkäuferin immer noch die bessere Alternative!

Nach der Uraufführung am 24. Dezember 1860 folgten nur wenige Vorstellungen, danach war die Luft raus, der Kläffer mausetot, und die an musikalischen Einfällen so reiche »Barkouf«-Partitur verschwand spurlos in Manuskriptstapeln an unerreichbaren Orten – scheinbar für immer der Vergessenheit anheim gegeben.

Auf abenteuerlichen Wegen, mit Akribie und einer Besessenheit, die auf wahrer Leidenschaft basiert, ist es dem Offenbach-Spezialisten Jean-Christophe Keck jüngst sensationell gelungen, »Barkouf« wieder ans Tageslicht zu befördern.

Und nun, vor kaum weniger brisanten politischen Hintergründen als zur Uraufführungszeit, darf der Hund Barkouf – den man übrigens nie zu Gesicht bekommt, sondern nur hört – wieder bellen! Bei der Koproduktion der Oper Köln mit der Opéra du Rhin handelt es sich um die erste Aufführung seit der Uraufführungsserie vor 158 Jahren.

Veröffentlicht: Hanauer Anzeiger

Unser neuer Vorstand /2019

Anfragen Naturfreundehaus Belegung und Vereinsgaststätte:

Wolfgang Bergmann

Tel. 06181/32712

Des mache mer un do gehn mer hie!

Theaterfahrten 2019/20
Saison19 20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB

So. 03. November 2019

 

Oper Köln

Operette: Barkouf 

von Jacques Offenbach

 

Informationen und Anmeldung 

Thomas Bergmann

Tel 0179/6766834 

Mail Adresse:

Th-Bergmann82@freenet.de

Teilnehmergebühr pro Theaterfahrt 45-€

 

Abfahrt:

Rodenbach Sparkasse

10:00 Uhr

Hanau Hauptbahnhof

10:15 Uhr

Sa. 9. November 2019

 

Rommé Runde

ab 16.00 Uhr im Naturfreundehaus

Fr. 22.November 2019

 

Türkisch Kochen

mit Emine

 

Es wird wieder der Kochlöffel geschwungen und anschließend natürlich gemeinsam gegessen

Fr. 13. Dezember 2019

 

Jahresabschluss

am Kamin

 

Wir treffen uns ab 19:00 Uhr im Naturfreundehaus und stimmen uns am flackernden Kaminfeuer auf die Weihnachtszeit ein.